Studienbereich Ingenieurwesen "Dr. Jürgen Ulderup"

Der Studienbereich Ingenieurwesen „Dr. Jürgen Ulderup“ befindet sich am Standort Diepholz in der Schlesierstraße 13 a und in der Thüringer Str. 3 und 3 a, wo er sich in den letzten Jahren zu einem modernen Campus entwickelt hat. Die Schwerpunkte liegen hier im Zentrum für angewandte Simulationstechnik (ZAS) im Bereich Simulation, im Zentrum für Mechatronik und Elektrotechnik (ZME) in den Bereichen Autonome Systeme, Smart Systems und alternative Antriebssysteme sowie im Zentrum für Werkstoffe und Technik (ZWT) im Bereich der Kunststofftechnik und Werkstoffanalyse.

Am Studienbereich Ingenieurwesen „Dr. Jürgen Ulderup“ werden die Bachelorstudiengänge Mechatronik (mit den Fachrichtungen Mikrosysteme, Softwaretechnik, Antriebstechnik, Lebensmittelprozesstechnik sowie Automatisierungs- und Regelungstechnik), Elektrotechnik(mit den Fachrichtungen Energietechnik; Automatisierungs- und Regelungstechnik sowie Mikrosystemtechnik), Maschinenbau  und Wirtschaftsingenieurwesen(beide auch mit Schwerpunkt Kunststofftechnik) angeboten, sowie der Masterstudiengang Systems Engineering.

Allen Ingenieurstudiengängen ist gemein, dass sie eine fundierte Basis, die "Werkzeuge" des Ingenieurs vermitteln. Unabhängig von der späteren Orientierungsmöglichkeit im Kern- und Vertiefungsbereich legen die Studierenden eine breite Basis ingenieurtechnischen Wissens an, das später nicht nur als Unterbau des weiteren Studiums, sondern gerade auch für die eigenständige Weiterentwicklung im beruflichen Alltag unabdingbare Voraussetzung ist.

Alle technischen Studiengänge bieten Im zweiten Studienabschnitt im Rahmen der Wahlpflichtfächer eine Schwerpunktsetzung an, durch die den firmenspezifischen Schwerpunkten Rechnung getragen wird.

Neben den fachspezifischen Kursen werden im Rahmen des Studiums auch Inhalte vermittelt, die zur persönlichen Entwicklung und für das spätere Bestehen im Arbeitsleben wichtig sind. Hierzu zählen zum Beispiel Informationskompetenzen und Sozialkompetenzen, aber auch Sprachen (Englisch und Spanisch), Projektmanagement und Betriebswirtschaftslehre.

Die Bachelorstudiengänge umfassen 210 Creditpoints und dauern sieben Semester. Nach dem 5. Semester wird die parallel zum Studium beim Kooperationsunternehmen zu absolvierende Berufsausbildung mit einer Prüfung vor der zuständigen Kammer (IHK oder HWK) abgeschlossen.

Die PHWT hat einen besonders hohen Anteil an hauptamtlichen Professoren, deren Lehrgebiete durch Dozenten sowie erfahrene Praktiker aus renommierten Unternehmen der Region ergänzt werden. Neben den fachspezifischen und betriebswirtschaftlichen Inhalten sind auch allgemeine Schlüsselqualifikationen Teil des Studiums. Hierzu gehören auch die Fächer Kommunikationstechnik, Englisch, Spanisch, Projektmanagement.

Unweit vom Campus befindet sich die Mediothek Diepholz, die von unseren Studierenden genutzt werden kann.